Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Kanada mal drei: Vom Skigebiet zum Heliskiing und Catskiing

Das anspruchsvolle Terrain der kanadischen Resorts lässt kaum Wünsche offen. Kaum. Denn das Allergrößte bleibt Heliskiing und Catskiingin Kanada. Wir verraten euch, welche Skigebiete in der Nähe von Heliski- und Catski-Anbietern liegen – perfekt zum Warmfahren vor dem exklusiven Powder-Abenteuer.

Sun Peaks: Nur gut 45 Minuten dauert die Fahrt vom Flughafen Kamloops bis nach Sun Peaks. Das Ski-in-Ski-out-Resort ist ideal für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Blue River. Dort hat Heliskiing-Anbieter Mike Wiegele ein einzigartiges Heliskiing-Dorf errichtet.

Revelstoke: Revelstoke ist das Freeride-Mekka schlechthin. Schon das Skigebiet zaubert Powder-Süchtigen ein Lächeln ins Gesicht. Doch das Resort bietet auch Heliskiing und Catskiing an, das ultimative Abenteuer im Gelände. Mit Selkirk TangiersHeliskiing hat eines der renommiertesten Unternehmen seine Basis direkt im Ort, genauso wie Weltmarktführer CMH. Hinzu kommen top Adressen wie Eagle Pass oder Mica Heliskiing. Für den Einstieg ins Backcountry wählen viele Skifahrer und Snowboarder einen Tagestrip bei RevelstokeCatSkiing. Einfacher geht es nicht.

Whistler: Von Vancouver aus ist es nicht weit bis nach Whistler. Daher bietet sich das Skigebiet geradezu an, um sich nach der Ankunft an der Westküste vor dem Heliskiing- oder Catskiing-Trip ordentlich warmzufahren. Danach könnt ihr entweder in Whistler selbst in den Hubschrauber oder in die Pistenraupe steigen – Powder Mountain Heliskiing und Whistler Heliskiing operieren vom Resort aus – oder einen der umliegenden Anbieter wie CMH, Northern Escape, Bella Coola oder das etwas weiter entfernte Last Frontierwählen.

Fernie / Red Mountain / White Wilderness: Der Powder Highway verbindet unter anderem diese drei Skigebiete, die an und für sich schon Freerider-Augen zum Strahlen bringen. Doch die Strecke zwischen Fernie und Revelstokeist auch gespickt mit Heliskiing- und Catskiing-Anbietern. Zu nennen sind natürlich CMH mit einigen Lodges sowie Great Canadian Heli-Skiing, RK Heli Ski oder Snowwater Heli-Skiing. Auf Seiten der Catski-Unternehmen zählen Big RedCats, ValhallaPowdercats, Chatter Creek, Island Lake Catskiing, Retallack und White GrizzlyCatSkiing zu den bekanntesten.

Kicking Horse: Früher war das Skigebiet mal ein Heliskiing-Areal. Wo also könnte man sich besser auf ein Tiefschneeabenteuer vorbereiten? Habt ihr die Hänge dort gemeistert, könnt ihr euch bedenkenlos den Heliski- und Catski-Anbieter rund um das Städtchen Golden anschließen. Unter anderem hat Heliski-Weltmarktführer CMH dort einige Lodges wie die Adamants, die Bobbie Burns oder die Bugaboos Lodge. Direkt von Golden aus operiert zudem Purcell Heliskiing.

Banff / Lake Louise / Sunshine: Die drei Gebiete liegen strategisch perfekt in der Nähe von Calgary, sodass ihr nach der Landung am Flughafen schnell in die Rocky Mountains kommt. Dort könnt ihr euch Zeit lassen zum Einfahren – genug Abwechslung gibt es auf jeden Fall. Fürs Heliskiing müsst ihr die Provinz Alberta dann zwar verlassen, doch bis nach British Columbia ist es nicht weit. Und dort erwartet euch die ganze Vielfalt der Heliskiing-Welt.

Panorama: Der Geheimtipp schlechthin ist vielleicht Panorama. Direkt vom Skigebiet aus startet RK Heliskiing seine Tagestouren – perfekt für alle, die das Powder-Abenteuer erst einmal ausprobieren oder es als Highlight in einen Winterurlaub einbauen möchten. Auch von Banff und Lake Louise lässt sich der Heliski-Anbieter problemlos erreichen.