Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Rest of the World

Heliskiing in Island ist trotz Corona in 2021 möglich – TRAVELZONE-Gruppenreise im Mai

Für alle Heliski-Fans, die wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht nach Kanada oder Alaska reisen können, gibt es eine Alternative in Europa: Island! TRAVELZONE und Stumböck bieten mit ihrem Partner Viking Heliskiing auch in dieser Saison Heliskireisen nach Island an, das Stand 9.2.2021 vom RKI nicht als Risikogebiet eingestuft wird. Im Mai hat TRAVELZONE dann sogar zwei begleitete Gruppenreisen vom 11. bis 18. Mai oder vom 18. bis 25. Mai mit Small-Group-Heliskiing an fünf Tagen mit 22.900 garantierten Höhenmetern und 7 Übernachtungen ab 7.450 CHF im Angebot. Hier geht’s zum Angebot

Turkey Heliski: Heliskiing in der Türkei an der Schwarzmeerküste

Heliskiing in der Türkei mit Schweizer Qualität. Ein Gruppe von Schweizer Bergführern und Hubschrauberpiloten macht dies möglich. Auch die Hubschrauber selbst kommen von der Air Zermatt. Sie fliegen Heliskier und Heliboarder in beeindruckende Berglandschaften im Pontinischen-Gebirge im Nordosten der Türkei an der Schwarzmeerküste.

Viking Heliskiing auf Island: Olympioniken auf der Trollhalbinsel

Einst zählten die beiden Gründer von Viking Heliskiing zu den schnellsten Skifahrern Islands. Vielleicht tun sie das noch immer, doch davonrasen wollen sie niemandem mehr. Im Gegenteil: Heute begleiten sie Heliski-Gäste in Islands spektakuläre Bergwelt im Norden der Insel – ganz in deren eigenem Tempo.

Jetzt zum Heliskiing in Corona-Zeiten nach Island

Trotz Corona ist Heliskiing jetzt immer noch möglich. Wer in dieser Saison nochmal abheben und auf die Bretter will, kann sofort nach Island fliegen. Auf Island dauert die Heliskiing-Saison bis in den Sommer. Ab 15. Juni gibt es keine generelle Reisewarnung mehr vom Auswärtigen Amt in Deutschland. Und Island ist ein sehr sicheres Reiseland. Die Pandemie ist dort unter Kontrolle. Das ist die Chance zum Heliskiing bei Arctic Heli Skiing Iceland oder Viking Heliskiing Island. Der Heliskiing-Spezialist TRAVELZONE hat beide im Programm, Stumböck Reisen Viking Heliskiing Island.

Neu: begleitete Heliski-Reise von knecht reisen nach Kamtschatka – Mit Freerider Mike Baur ins russische Pulverschnee-Paradies

Brodelnde Vulkane, glühende Lava und staubender Pulverschnee – Kamtschatkas überwältigende Natur bildet die Kulisse für eine neue Heliski-Reise von knecht reisen. Vom 25. März bis 4. April 2020 begleitet Mike Baur, Heliskiing-Experte beim Schweizer Skireisen-Spezialisten, eine Gruppe Wintersportler in das Tiefschneeparadies im Osten Russlands. «Kamtschatka ist ein Traum für sehr gute Skifahrer und Snowboarder», verspricht der Freerider. Für erfahrene Rider sei Heliskiing in Kamtschatka ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis.

Ski & Sail in Norwegen

From the Sea to the Summit and back – Skifahren mit Meerblick ist für jeden Freerider so eine Art Kindheitstraum. Die Norwegian Adventure Company erfüllt diesen Traum in einer der nördlichsten Skiregionen weltweit. Zu den verschiedenen Skirouten geht es mit dem Schiff.

Mt. Asahidake: Powdern auf dem Spielplatz der Götter

Wenn es denn irgendwann einmal aufhören würde zu schneien, müsste man ihn da oben sehen können, den sagenumwobenen Mt. Asahidake. Aber wie so oft verbirgt sich Hokkaidos höchster Berg in dichten Schneewolken. Im Januar und Februar rollt eine Schneewalze nach der anderen heran und überschüttet Japans Nordinsel mit dem wunderbar pulvrigen „Japow“, der Hokkaido in der internationalen Skiszene so berühmt gemacht hat.

Heliskiing in Kamtschatka: Wo Vulkane den Pazifik küssen

Die Halbinsel Kamtschatka liegt in Ostsibirien, nördlich von Japan und westlich von Alaska – du bist verwirrt von der geografischen Lage? Kein Wunder! In Kamtschatka sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht, manchmal sogar Bären. Es ist die Heimat zahlreicher Vulkane. Am Sredinny-Höhenrücken wird zwischen ihnen sogar Heliski gefahren.