Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Ski & Sail in Norwegen

Text: Lukas Scheid

From the Sea to the Summit and back – Skifahren mit Meerblick ist für jeden Freerider so eine Art Kindheitstraum. Die Norwegian Adventure Company erfüllt diesen Traum in einer der nördlichsten Skiregionen weltweit. Zu den verschiedenen Skirouten geht es mit dem Schiff.

Hier oben fährt kein Lift, auch kein Helikopter fliegt durch die Gegend. Das wichtigste Fortbewegungsmittel sind die eigenen Ski – naja, und das Boot natürlich. Denn beim Ski & Sail ist Skitouren nur die Hälfte des Once-in-a-Lifetime-Erlbenisses. „The Old Lady“, wie das Schiff Gamle Salten stets genannt wird, bringt sein Frachtgut von einer traumhaften Skiroute zur nächsten.

Entlang der norwegischen Küste nördlich des Polarkreises befinden sich einige der aufregendsten Skitouren-Gebiete Europas. Ob auf Kvaløya, Andørja, Senja oder auf den Lofoten, die Guides der Norwegian Adventure Company sind immer auf der Suche nach dem perfekten Berg bei den manchmal schwierigen Bedingungen in Nord-Norwegen.

norwegen arctic haute route ski & sail gamle salten c Lukas ScheidIn zwei Richtungen fährt die Gamle Salten entlang der sogenannten Arctic Haute Route – Süd und Nord. Die Süd-Tour startet in Tromsø, wo die Gäste an Bord der Gamle Salten gehen, die komfortablen Kabinen beziehen und sich bei einem Seemanns-Dinner kennenlernen. Schon am Abend erreicht der wunderschöne Dampfer die Insel Senja. Am Morgen geht es zum ersten Mal auf Skitour. Die meisten Gipfel auf Senja bieten wunderschöne Ausblicke auf das offene Polarmeer. Die anschließende Abfahrt ist kaum zu toppen.

Nach der Tour ist vor dem Seeabenteuer, denn es geht direkt weiter sobald alle von einem aufregenden Skitag zurück sind. Am Hafen auf Rolla, direkt neben der berühmten Freeride-Insel Andørja, dockt die Gamle Salten an, wo am nächsten Tag bereits eine weitere grandiose Skitour mit anschließender Traumabfahrt wartet.

norwegen ski & sail gamle salten c Lukas ScheidDer letzte Stopp auf der Südtour ist Svolvær auf den Lofoten. Das Panorama der bekannten Inselgruppe in Nord-Norwegen ist schlichtweg atemberaubend. Selbst bei tiefhängenden Wolken ist der Anblick der aus den Fjorden wachsenden Felsen hochdramatisch. In Svolvær gehen alle Gäste von Bord mit Erinnerungen, die sie so schnell sicher nicht vergessen werden.

Die Nord-Tour startet in Svolvær und geht in umgekehrter Reihenfolge zurück nach Tromsø. Am letzten Tag wird in Kvaløya angelegt, Senja fällt dafür aus. Die Buchungen für Ski & Sail entlang der Arctic Haute Route 2019 mit der Norwegian Adventure Company sind ab sofort möglich.