Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Mehr Kanada für den Epic Pass

Text: Darian Leicher

Der Epic Pass wird noch epischer, denn der Verbund kanadischer Skigebiete RCR (Resorts of the Canadian Rockies) wird ab der kommenden Saison im Liftticket inbegriffen sein.

Der Epic Pass hatte bereits zu diesem Zeitpunkt jede Menge zu bieten. Er ermöglicht Zugang zu erstklassigen Skiresorts auf der ganzen Welt. Unter anderem umfasst der Pass die Skigebiete Vail, Beaver Creek und Park City in den USA, oder auch Tignes-Val d’Isere in Frankreich, Skirama Dolomiti Adamello Brenta in Italien, 4 Vallees in der Schweiz sowie den Arlberg in Österreich.

Doch das ist den Verantwortlichen nicht genug. Ab der Saison 2018/2019 werden die Resorts of the Canadian Rockies in den Epic Pass integriert. Damit beinhaltet das Ticket renommierte Winterdestinationen aus acht verschiedenen Ländern. RCR ist das größte Skiresort-Unternehmen in Nordamerika. Es ist im Besitz des kanadischen Milliardärs N.Murray Edwards, der unter anderem Eigentümer der Eishockeymannschaft aus Calgary ist, den Calgary Flames. RCR vereint die Gebiete Fernie, Kicking Horse und Kimberly mit dem Nakiska Resort in Alberta sowie den Gebieten Mont-Sainte-Anne und Stoneham in Quebec.

Mit dem Epic Pass können Inhaber sieben Tage in den Skigebieten von RCR fahren. Wem das nicht reicht, bekommt 50 Prozent Nachlass auf weitere Lifttickets. Den Epic Pass gibt es ab 899 Dollar. Für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren kostet der Epic Pass für die komplette Saison nur 469 Dollar.