Back To Top

© Adam Stein title Mietwagen-Schnäppchen von Alamo title

Tulsequah Heliskiing im Norden von BC: perfekt für Powder-Fans!

Mit einem alten Goldgräber-Camp haben die Anbieter von Tulsequah Heliskiing einen der originellsten Ausgangspunkte für ihre Touren gewählt. Von dort starten die kleinen Gruppen ihre Expeditionen in die verschneiten Hänge an der Grenze zu Alaska.

Lange bevor esButton_ski_kanada_4 Tulsequah Heliskiing gab, versuchten viele der alten Goldgräber ihr Glück am Tulsequah Fluss zu finden. Ob sie erfolgreich waren ist ungewiss. Sicher ist dagegen, dass ihre Heliski-Nachfolger voll auf ihre Kosten kommen. Der Unterschied: Statt glänzender Nuggets jagen die heutigen Neuankömmlinge beim Heliskiing in Kanada die schönsten Tiefschneehänge und die besten Lines in British Columbia (BC)!

Tulsequah Heliskiing startet in Juneau

Den ersten Heli-Trip unternehmen die Powder-Fans unmittelbar nach ihrer Ankunft in Juneau, der Hauptstadt Alaskas. Denn zur Tulsequah-Lodge, mitten in der unberührten Wildnis Kanadas gelegen, führt keine Straße – es bleibt also nur der Luftweg. Die Lodge selbst ist eine renovierte historische Goldmine, in der bis zu zehn Gäste pro Woche Platz finden. Und die können es sich richtig gutgehen lassen. Das liegt nicht nur am Wohlfühl-Ambiente, sondern auch an der hervorragenden Küche. Während früher noch Speck und Bohnen ins offene Lagerfeuer gehalten wurden, genügen die Mahlzeiten in der Lodge heute höchsten Gourmet-Ansprüchen.

Praktisch direkt vor der Haustür wartet der Hubschrauber auf seinen Einsatz, um die Skifahrer und Boarder zu den besten Plätzen im rund 5.000 Quadratkilometer großen Heliskiing-Gebiet zu fliegen. Die Guides kennen genau die Spots, die den Teilnehmern, je nach Leistungsvermögen, den meisten Spaß bringen. Dabei bewältigen sie im Schnitt rund 8.000 Höhenmeter pro Tag. Wer einmal in Fahrt ist, packt im kraftvollen A-Star-Heli aber gerne ein Schippe drauf. Eben Powder-Fieber statt Goldrausch!

Button_Landingpage_rot

News

Partner

News

  • Skifahrer und Snowboarder dürfen in Kanada auf einen kalten und schneerreichen Winter hoffen. Meteorologen gehen derzeit von einem La-Niña-Winter für Westkanada aus, berichtet der staatliche Rundfunk CBC unter Berufung auf Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

Facebook

Partner

Name Tulsequah Heli Skiing
Provinz/Bundesstaat British Columbia
Zielflughafen Juneau
Transferzeiten 0,5 h