Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

CMH stellt neuen Präsidenten vor

Text: Andreas Hottenrott

Seit fast vier Jahrzehnten ist Rob Rohn bereits in verschiedenen Positionen bei CMH Heli-Skiing & Summer Adventures tätig. Nun lenkt er die Geschicke des Heliskiing-Anbieters aus British Columbia offiziell als Präsident und COO.

Viele CMH-Gäste haben bereits Abfahrten mit Rob Rohn unternommen: 1984 begann er als Skiführer und lernte direkt von den CMH-Gründern Hans Gmoser und Leo Grillmair. In den folgenden Jahrzehnten hat er unterschiedliche Rollen beim Heliski-Unternehmen ausgefüllt und sich mit allen Aspekten des Geschäfts vertraut gemacht. Schon im vergangenen Herbst übernahm Rob seine neue Position und half, CMH durch die schwierige Zeit der Corona-Pandemie zu bringen. Nun wurde seine Berufung offiziell bestätigt.

„Ich fühle mich geehrt, die Gelegenheit zu erhalten, dieses Unternehmen – das vor 56 Jahren als verrückter Traum geboren wurde – in eine sehr gute Zukunft und die nächste Phase unserer Entwicklung zu führen“, sagte Rob.

Ex-CMH-Chef leitet nun Deer Valley

„Ich möchte Jeremy Levitt für seine Führung als Präsident von CMH in den letzten sechs Jahren danken. Er hat sich die einzigartige Kultur unseres Unternehmens zu eigen gemacht und uns auf so vielen Ebenen weitergebracht. Wir sind alle sehr glücklich, Jeremy an der Spitze gehabt zu haben und wünschen ihm das Allerbeste in seiner neuen Position als Präsident des Deer Valley Resort in Utah.“

Nur noch wenige Heliski-Plätze für 2021/22

Derzeit plant CMH, Mitte Juli mit dem Sommer-Helikopterbetrieb zu beginnen (nur für Kanadier verfügbar) und wird internationale Besucher willkommen heißen, sobald die Beschränkungen aufgehoben sind und die Grenzen wieder für nicht lebensnotwendige Reisen geöffnet werden. Die Heli-Skiing-Saison 2021/22 ist ebenfalls buchbar, wobei nur noch wenige Plätze zur Verfügung stehen.