Back To Top

Video: Die Lebensweisheit des 101-jährigen Ski-Pioniers Klaus Obermeyer

Als junger Mann erlebte er den Aufstieg des Nazi-Faschismus und floh auf Skiern aus Deutschland in die Schweiz. Auf der Flucht wurde er angeschossen und stürzte von einer Klippe, wobei er sich ein Bein brach. Klaus schaffte es, lebend zu entkommen und wurde von einer mitfühlenden Krankenschwester gefunden, die ihn in einem Schweizer Krankenhaus versteckte, bis der Zweite Weltkrieg vorbei war. Nach dem Krieg wanderte Klaus mit nur 10 Dollar in der Tasche in die Vereinigten Staaten aus.

In den USA war er Skilehrer, Erfinder und Unternehmer. Klaus erfand die ersten Daunenjacken, die Skibremse, doppelt gefütterte Skischuhe, Sonnenschutz und viele andere Dinge. Seine Geschichte lehrt uns, dass das Leben voller Möglichkeiten ist, und dass man mit der richtigen Vision und harter Arbeit alles erreichen kann. Wir alle können von Klaus ein wenig über das Leben lernen.

Hier siehst Du Klaus Obermeyer bei seinem 100. Geburtstag:

 

 

In der Nähe