Back To Top

Zum fünften Mal in Folge Nummer Eins: Bella Coola Heli Sports © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Vail Resorts stellen Epic Pass 2022/23 vor - Saisonpass ab 841 US-Dollar MEHR ERFAHREN „Der Weiße Rausch“: Noch wenige Plätze fürs Kultrennen in St. Anton MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN TRAVELZONE-Videoclip zum Last Frontier Heliskiing-Angebot © Last Frontier Heliskiing, Canada / Caton Garvie MEHR ERFAHREN Flotter Dreier in Revelstoke MEHR ERFAHREN Aktuelle Corona-Einreise-Bedingungen für Kanada © Air Canada MEHR ERFAHREN Erinnerungen an den verstorbenen Heliski-Pionier Mike Wiegele © Mike Wiegele Helicopter Skiing MEHR ERFAHREN

RED Mountain schließt sich dem Ikon Pass an

Ab der Wintersaison 20/21 könnt Ihr mit dem Ikon Pass am RED Mountain powdern. Obwohl sich das geschichtsträchtige Resort im kanadischen British Columbia damit einem großen Kollektiv anschließt, bewahrt es weiterhin seine Identität.

RED Mountain Resort: Ikon Pass und Unabhängigkeit

Im RED Mountain Resort ist man stolz auf seine Unabhängigkeit und auf seinen leicht skurrilen Auftritt. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern, obwohl man zur kommenden Saison einer illustren Gemeinschaft beitritt: der des Ikon Pass. 43 Destinationen in aller Welt lassen sich bereits mit dem Saisonpass befahren. Darunter sind unter anderem Mammoth Mountain, Squaw Valley, Jackson Hole, Snowbird und Alta in den USA oder Revelstoke in Kanada.

Der Beitritt zum Ikon Pass soll RED vor allem dabei helfen, in einem modernen Markt weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Zudem soll abenteuerlustigen Gästen, die verschiedene Skigebiete rund um den Globus kennenlernen wollen, ein Abstecher ins beschauliche Rossland in British Columbia (BC) schmackhaft gemacht werden. An der Eigentümerschaft und dem Management ändert sich nichts.

Modernen Anforderungen gerecht werden

„Als eines der ersten Ski Resorts in Nordamerika steht RED Mountain für Unabhängigkeit und Authentizität, verankert mit einer emotionalen Verbindung zu seiner Geschichte, der Community, den Gästen und den Mitarbeitern“, sagt RED Mountain CEO Howard Katkov. „Um auf dem sich ständig wandelnden modernen Skireise-Markt auf dem Laufenden zu bleiben, sind wir stolz darauf, Mitglied der Ikon-Pass-Gemeinschaft zu werden.“ Man trete einer Liste von ikonischen Skireisezielen bei, die die gleiche Hingabe an Authentizität und Charakter teilten.

Mit dem Ikon Pass habt Ihr sieben Tage pro Saison Zugang zum Berg, und das ohne die sogenannten „Blackout Dates“. Die müsst Ihr allerdings beim Kauf eines Ikon Base Passes mit viertägigem Zugang berücksichtigen. Mit dem Ikon Session Pass (vier Tage) könnt Ihr nicht am RED Mountain fahren.

News

Partner

News

  • Whistler Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und hat einiges zu bieten. Ab nächster Saison wird das Skierlebnis in Whistler durch neue Gondeln und Sessellifte noch weiter verbessert.

  • Gute Nachrichten für alle, die mit der nächsten Reise nach British Columbia nicht bis zum nächsten Winter warten wollen. Wer im Sommer nach Vancouver fliegen will, kann das bequem und direkt mit Air Canada. Die kanadische Airline nimmt ihre Non-Stop-Verbindungen

Facebook

Partner