Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Wegen Covid-19: Purcell Heli-Skiing bleibt geschlossen

Purcell Heli-Skiing hat verkündet, in der Saison 2020/21 nicht zu öffnen. Das Heliski-Unternehmen aus dem Südwesten Kanadas möchte dennoch mit seinen Gästen in Verbindung bleiben und im nächsten Winter wieder Skifahrer und Snowboarder empfangen.

Purcell Heli-Skiing sagt Saison ab

Bis zuletzt hatte man bei Purcell Heli-Skiing die Hoffnung, dass sich die Situation zum Ende des Jahres hin entspannen würde. Letztlich ist das Gegenteil eingetreten: Steigende Covid-19-Zahlen sowohl im Südwesten Kanadas als auch in anderen Regionen der Welt haben bei Purcell zur Erkenntnis geführt, dass Langstreckenreisen in diesem Winter entweder gar nicht oder nur mit strengen Auflagen und Quarantänemaßnahmen möglich sein werden.

„Seit Mitte März, als wir unsere Türen schließen mussten, hat sich nicht ausreichend viel geändert“, begründet Purcell die Entscheidung, seine Helikopter in der Saison 2020/21 am Boden zu behalten. „Unsere Aufgabe ist es, für die Sicherheit unserer Gäste zu sorgen, während wir ihnen epische Powder-Erlebnisse ermöglichen.“ Der beste Weg könne sein, diese Erlebnisse auf eine nahe Zukunft zu verschieben. In der darauffolgenden Saison will der Anbieter aus Golden in British Columbia nach Möglichkeit wieder öffnen.

Ganz verzichten müssen Freerider allerdings wohl nicht auf Purcell Heli-Skiing. Zumindest virtuell möchte man mit der Community verbunden bleiben, zum Beispiel durch Beiträge in den sozialen Medien zu Fitness oder zum Verhalten im Backcountry.

Unsicherheit bei Catski- und Heliski-Anbietern in Kanada

Bei anderen Heliski- und Catski-Anbietern in Kanada steht die Entscheidung, wie sie in diesem Winter vorgehen wollen, noch aus. Chatter Creek und Mustang Powder nehmen nur Buchungen aus Kanada an. Nach jetzigem Stand starten RK Heliskiing und Bearpaw spät und mit einem abgespeckten Programm in die Saison.