Ski Kanada Schweiz

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für Kanada-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

News

Winterpark Torch Light Feuerwerk c Winterpark

SKI KANADA wünscht frohes neues Jahr

Was für ein Jahr liegt da hinter uns?! SKI KANADA wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes neues Jahr 2018. Wir hoffen ihr seid gut reingerutscht und habt Snow much fun auf den Hängen in Kanada, USA oder sonst wo auf der Welt.

Alle Beiträge ansehen

Stories

Toronto Skyline CN Tower

Toronto: Sieht aus wie New York, fühlt sich an wie San Francisco

Auf dem Weg in die Berge fliegen die meisten Kanada-Skiurlauber nach Calgary oder Vancouver. Wer über Toronto fliegt, sollte sich gut überlegen, ob er nicht zumindest für eine Nacht einen Zwischenstopp einlegt. Auch wenn Kanadas größte Stadt eher als Business-Metropole bekannt ist als Urlaubsreiseziel beinahe als Geheimtipp gilt ist, lohnt sich ein Besuch in der Hauptstadt Ontarios durchaus – wenn man weiß, wohin man gehen sollte. Ski Kanada hat sich in Toronto umgeschaut und verrät die Must-Sees, die besten Adressen und die Geheimtipps für einen Winter-Stopover auf dem Weg in den Ski-Urlaub.

Das Areal füllt sich mit Snowkitern

Snowkiten auf dem Feldberg: Der Traum vom Fliegen

Frischer Powder, keine überfüllten Pisten, die Sonne im Zenit, die Kraft des Windes und der Natur spüren − Kiten ist nicht mehr nur auf dem Wasser, sondern auch im Schnee ein einzigartiges Gefühl. Ob auf dem Snowboard oder auf Skiern, Snowkiten kann von jedem Wintersportler erlernt werden. Lifte, Cat oder Heli sind nicht nötig. Es reichen Kiteausrüstung, Ski bzw. Board, Wind und weitläufige, verschneite, freie Flächen, wie oben auf dem Feldberg im Schwarzwald.

Heliskiing Tailguide Angus Mclean Portraet 2 c Andreas Hottenrott

Heliskiing-Guide Angus Mclean-Wilson in Revelstoke: „Als dickköpfiger Snowboarder das tun, was ich liebe“

Ein Name wie ein Actionheld und ein Job, um den ihn Tausende Wintersportler beneiden: Angus Mclean-Wilson ist Tail-Guide bei Selkirk Tangiers Heli Skiing in Revelstoke. Als einer der wenigen seiner Zunft ist der ehemalige Snowboard-Lehrer mit dem Splitboard unterwegs. Im Interview mit Ski Kanada verrät er, warum das Fahren auf nur einem Brett durchaus Vorteile haben kann, wie er als letzter in der Gruppe dennoch auf seine Kosten kommt und warum er mehr für sein Geld tun muss als nur entspannt durch British Columbias tiefen Powder zu surfen.

Tipps & Tricks

Powdermountain Snowboard neutral top c Powder Mountain

Snowboard: Fit für Tiefschnee

Für viele Snowboarder ist Tiefschneefahren die Königsdisziplin. Beinahe schwerelos schwebt man durch den tiefen Powder und genießt dabei ein Gefühl der Freiheit in unberührter Natur. Wer dieses Erlebnis einmal für sich entdeckt hat, kommt nur schwer wieder davon los: Powdern hat absolutes Suchtpotenzial! Ski USA, Ski Kanada und der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) geben Ihnen einige Tipps, die den Einstieg ins Backcountry erleichtern und erklären Ihnen, worauf Sie unbedingt achten sollten.

Safety First c Ortovox

Safety First! Freeride-Tipps von der Ortovox Safety Academy

Freeriden ist die Königsdisziplin des Skifahrens – vor allem in Kanada und den USA! Das Gefühl auf lockerflockigem Powder fernab jeglicher Zivilisation unterwegs zu sein, ist einfach großartig. Gleichzeitig kann es aber auch große Gefahren bergen. Eine Lawine ist eine lebensgefährliche Bedrohung und darf niemals unterschätzt werden. Deshalb ist es unbedingt notwendig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, um im Falle eines Lawinenabgangs mit Verschüttung angemessen zu reagieren. Ski Kanada & Ski USA und Ortovox zeigen wie man sich im Ernstfall verhält.